VHS Headerbild

VHS

Weiterbildung für alle

Aufgabenstellung

Mehr als 80 Prozent der Deutschen wissen, was eine Volkshochschule ist und was sie bietet: Weiterbildung für alle – für Beruf, Gesundheit, Sprache, Kultur und vieles mehr. Mit mehr als 900 Einrichtungen sind die VHS von unschätzbarem Wert für die Bildungslandschaft in Deutschland. Ihre Angebote waren aber bislang nicht in einer gemeinsamen Marke gebündelt. Vielmehr führten die unterschiedlichen Auftritte der einzelnen VHS zu einer sehr unübersichtlichen Erscheinung. Aufgabe war die Positionierung der bundesweiten Organisation als eine gemeinsame Dachmarke.

 

Prozess

Der Deutsche Volkshochschul-Verband hat seine Mitgliedsorganisationen eingeladen, an einer Arbeits­gruppe zur Markenführung teilzunehmen. Ziel war es, mit dieser 16 Personen starken Gruppe das formulierte Selbstverständnis in eine differenzierende Markenbild zu überführen. Im gemeinsamen mehrstufigen Entwicklungsprozess durch enstand die neue Dachmarke und das Erscheinungsbild, daß letztlich auch noch von der Vollversammlung aller Mitglieder verabschiedet wurde.

Kunde
Deutscher Volkshochschul-Verband e.V., Bonn: Bildungs- und verbandspolitische Vertretung der 924 Volkshochschulen und der VHS-Landesverbände auf Bundes- und europäischer Ebene
Unsere Services

Prozess Design
Verdichtung Selbstverständnis
Corporate Design
CD-Helpdesk

Awards
IF communication design award 2014

Corporate Design

Das Logo in den Primärfarben Blau, Gelb und Rot zeigt einen offenen Ring sich berührender und überschneidender Punkte. Es steht für die VHS als Ort der Begegnung, an dem Menschen zusammenkommen, um miteinander zu lernen und in positiver Weise aufeinander abzufärben. Die Marke spiegelt das Selbstverständnis einer offenen Bildungsstätte mit vielfältigem Lernangebot für Menschen jeder Herkunft, jeden Alters und jeder Kultur wider.

Implementierung

Mit Hilfe eines online CD-Helpdesks können die einzelnen VHS die neue Marke schrittweise in ihre Kommunikation einbinden. Dafür wurden zahlreiche Templates und CD-Elemente in den unterschiedlichsten Programmformaten hinterlegt. Wir haben zudem ein Co- Branding-System gestaltet, das einerseits die übergeordnete Markenwahrnehmung sichert, und andererseits individuelle Adaptionen der lokalen VHS zulässt, wenn z.B. ein Logo oder Wappen der Kommune integriert werden muss. Mehr als 650 Volkshochschulen haben das neue Corporate Design bereits implementiert – das ist viel, da die Teilnahme an der gemeinsamen Dachmarkenstrategie eine freiwillige Entscheidung jeder einzelnen VHS war.

Mit der Dachmarke stärken wir nicht nur unsere gemeinsame Identität, sondern auch die Volkshochschule in der Kommune.

Ulrich Aengenvoort
Direktor des Deutschen Volkshochschul-Verbandes