Kennen Sie Ihre Moments of Truth?

Wissen Sie genau, was Ihre Kunden loyal und zu Weiterempfehlern macht? Das ist eine der zentralen Fragen, mit der Sie in wettbewerbsintensiven Märkten täglich auseinandersetzen müssen. Antworten auf diese Frage zu finden ist nicht trivial – aber ab sofort deutlich leichter und vor allem effizienter zu bewerkstelligen.

Wir analysieren mit einem neuen Tool – online und in 20 Minuten – was für die Loyalität und Empfehlungsbereitschaft Ihrer Kunden ausschlaggebend ist und in welchen Kundenprozessen Ihr Unternehmen welche Dialog-Qualitäten beherrschen muss, damit Sie Ihre Kunden nachhaltig begeistern. Das Ergebnis zeigt Ihnen die Moments of Truth (MoT) ihrer Kundenkontaktkette, genauer:

 

1. Ihre relevanten und loyalitätsfördernden Interaktionen und Services          (MoT)

2. Dazu Ihre wesentlichen Optimierungspotenziale und Innovationsfelder

 

Die Analyse reduziert Komplexität und zeigt den Investitionsfokus auf. Damit ist sie eine effektive Entscheidungshilfe, um Ihre Budgets und Ressourcen effizient zu managen!
Optional liefert Ihnen das Tool drei neue Kennzahlen für ein MoT-basiertes Marken- und Kundenmanagement. Zudem ein Management Cockpit für das Controlling von Loyalitäts- bzw. Differenzierungstreibern und einen neuen Score, der die Stabilität der Markendifferenzierung bzw. Weiterempfehlungsbereitschaft beschreibt. Der Score bildet eine sinnvolle Ergänzung des häufig verwendeten Net Promotor Scores (NPS).

 

Besonders interessant ist die Analyse für Sie, wenn Sie eine Marktsituation gestalten wollen, die durch hohen Wettbewerbsdruck, sinkende Kundenloyalität und Wiederkaufraten, hohe Produktreife und eine zunehmende Servicerelevanz gekennzeichnet ist.

 

 

Januar 2014

Das könnte Sie auch interessieren

Interview Ben Knapp NOMAD
Fachartikel | Dezember 2016

Wie sich Wahrnehmung verdienen?

Ben Knapp (Chief Strategy Officer - Saffron Brand Consultants) im Interview mit Kimberly Bradley von NOMAD
Markenkonferenz B2B
Meldungen | November 2015

Marke ist Chefsache - eigentlich

Wenn man sich das Interbrand-Ranking 2015 der weltweit wertvollsten Marken anschaut, fallen einige Zahlen besonders auf: Von den 10 wertvollsten Marken sind 8 Technologiemarken, darunter keine deutsche Marke. Unter den 20 wertvollsten Marken gibt es 15 Technologiemarken, davon 3 reine B2B-Technologiemarken und wieder keine B2B-Marke aus Deutschland. Die erste deutsche B2B-Marke findet sich mit SAP auf Platz 26.
Anforderungen an Kommunikationsplattformen
Fachartikel | Juni 2015

Aus Fehlern lernen

Produktrückrufe sind keine Seltenheit. Meist bekommen Verbraucher wenig davon mit. Es sei denn, die Medien greifen den Fall auf. Dann ist die Aufmerksamkeit schlagartig groß und der Schaden für das Image eines Unternehmens kaum abwendbar.