(Fr)agiles Management - Seminar für Entscheider, Weiterdenker, Bessermacher und Brückenbauer am 23. und 24. Juni 2016

Kaum ein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, nicht agil zu arbeiten. Doch was in Startups reibungslos zu funktionieren scheint, stellt etablierte Unternehmen vor große Herausforderungen. Steigt die Unsicherheit und die Angst vor Kontrollverlust, droht die Statusfalle. Erfolge aus der Vergangenheit werden hervorgeholt, bewährte Routinen und Strukturen beschworen. 

Manager und Berater etablierter Unternehmen stehen vor der Frage, wie sie einem Umfeld sprunghafter Veränderungen und geringer Planungshorizonte mit zielführenden Innovationen begegnen oder ihre Prozesse flexibler gestalten. Agilität und Innovationskompetenz sind nicht mehr nur in den F&E Abteilungen notwendig, sondern werden in immer mehr Bereichen der Organisation sinnvoll. Wir bieten mit einem 1,5-tägigen Seminar einen Überblick zu den wichtigsten Ansätzen.

Agile Ansätze

Das Seminar findet am 23. und 24. Juni 2016 in Berlin statt. Mehr Infos zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: www.agilesmanagement.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Competition Gaming
Fachartikel | Oktober 2015

Competition-Game: Neues Strategietool für die ganze Familie

Wie entwickelt man mit Marketing, Vertrieb und Produktion innerhalb eines Tages eine gemeinsame Strategie, die auch noch Wettbewerbsszenarien berücksichtigt? Ist doch ein Kinderspiel.
HSB Strategie- und Designprozess
Fachartikel | Juni 2015

Bildung, die beteiligt: Prozess Design an der Hochschule Bremen

Das deutsche Hochschulsystem steht vor großen Herausforderungen. Hochschulen kämpfen mit der rückläufigen demografischen Entwicklung, Sparauflagen, neuen internationalen Bedingungen und der Öffnung für neue Zielgruppen. Sie stehen im wachsenden Wettbewerb um Beschäftigte, Studierende, Fördergelder und Forschungsaufträge. Die Hochschule Bremen hat auf diese Anforderungen reagiert, und einen Prozess initiiert, der mit vielen Beteiligten die Identität überprüft und die eigenen Stärken klarer
Innovationsworkshop Gruppenarbeit
Meldungen | Mai 2015

Werkzeuge neu denken: Von der produkt- zur kundenzentrierten Innovation

Die deutsche Werkzeugindustrie befindet sich in einer Innovationsfalle. Einerseits steht sie in einem harten Preiswettbewerb von Billiganbietern und andererseits bietet sie relativ leicht zu kopierende und niederkomplexe Produkte an. Welche Strategien und Handlungsspielräume hat die Branche in dieser Situation? Diesen Fragen sind wir gemeinsam mit den launchlabs und zehn Unternehmen aus der Werkzeugindustrie am 3. und 4. März in einem Innovationsworkshop nachgegangen.