Auszeichnung für Explorado

Für das neue Corporate Design des Kindermuseums Explorado erhielt kleiner und bold im Red Dot Award: Communication Design, einem der weltweit größten und renommiertesten Designwettbewerbe, den begehrten Red Dot.

 

Ausgezeichente Bildmarke 

Wichtigste Merkmale des neuen Corporate Designs sind die enthaltene Semantik und die spielerische Wandelbarkeit des Zeichens. Das Logo macht das besondere didaktische Konzept des Kindermuseums Explorado sichtbar: mit Herz, Hand und Verstand. Die drei Icons stehen für das Mitmach-Konzept und die nachhaltigste Form des Lernens. Kinder werden ermutigt (sich ein Herz fassen), selber zu experimentieren und auszuprobieren (mit eigenen Händen) und die gemachten Erfahrungen werden so langfristig verstanden (im Gehirn). Die Außenform der Icons dient jeweils als Container für die Befüllung mit immer neuen, veränderlichen Bildinhalten. So kann sich die Bildmarke ständig wandeln und illustriert die thematische Vielfalt und die wechselnden Ausstellungsinhalte des Museums. Die Icons kommen auch als grafische Spielelemente und sprechende Charaktere zum Einsatz.
»Die besondere Herausforderung lag darin, visuell den Spaß der Kinder mit dem Lerneneffekt zu verbinden«, so Tammo F. Bruns,  geschäftsführender Gesellschafter von kleiner und bold. »Der didaktische Hintergrund ist enorm wichtig für die Mehrpreisakzeptanz der Eltern. Sie müssen nämlich Eintrittspreise akzeptieren, die eben nicht mit einer Premium-Marke und aufwendigen technischen Exponaten verbunden werden, sondern mit dem besonderen didaktischen Konzept und der pädagogischen Betreuung«, erläutert Bruns. In der Entwicklung der Bildmarke hat die Markenagentur ihren Kunden an die Hand genommen und mit Blick auf das knappe Budget der Non-Profit-Organisation eine Art »Hilfe zur Selbsthilfe« angeboten. Sie lieferte dem Kindermuseum Templates, Musterseiten, Moodboards und kleine Toolkits, mit dem der Kunde zukünftig arbeiten und selbständig Materialien umsetzen kann.

 

 

Preisverleihung und Ausstellung

In mehrtägigen Sitzungen bewertete die internationale Jury des Red Dot Design Award jede der rund 6.800 Einreichungen und vergab in diesem Jahr 509-mal das Qualitätssiegel für herausragende Kreativleistungen im Bereich Kommunikationsdesign. Die Sieger werden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 18. Oktober 2013 im Konzerthaus Berlin geehrt. Im Anschluss findet im Berliner Umspannwerk Alexanderplatz die Designers‘ Night statt, in deren Verlauf die Siegerausstellung »Design on Stage – Winners Red Dot Award: Communication Design 2013« eröffnet wird. Sie präsentiert vom 19. bis zum 20. Oktober 2013 die ausgezeichneten Arbeiten.

 

 

Der Red Dot Design Award

Der Red Dot Design Award ist einer der weltgrößten Designwettbewerbe. Bereits seit 1954 zeichnet das heutige Design Zentrum Nordrhein Westfalen herausragende Gestaltungen aus. Der begehrte Red Dot hat sich als international anerkanntes Qualitätssiegel etabliert und wird in den Disziplinen Product Design, Design Concept und Communication Design vergeben.

 

Das könnte Sie auch interessieren

3xAward
Awards | Januar 2017

3x Hammer 3x ausgezeichnet

Für die Dachkommunikation der Nationalen Sonderausstellungen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums wurde kleiner und bold mit drei renommierten Designpreisen ausgezeichnet.
3xhammer.de
Awards | August 2016

Das ist ja der Hammer! Red Dot Award für die volle Wucht der Reformation

Für die Dachkommunikation der Nationalen Sonderausstellungen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erhielt kleiner und bold im Red Dot Award: Communication Design 2016, dem weltweit renommierten Wettbewerb für Kommunikationsgestaltung, den begehrten Red Dot.
Links: Frau mit Logo in Plastikform vor Gesicht, rechts: Logo auf Metallkonstruktion gesprayt
Awards | März 2016

Marketing in Wittenberg: Stadt bekommt iF Design Award 2016 für neues Logo

Selbstverständlich ist Wittenberg mehr als Luther, keine Frage. Das gesteht auch Tammo Bruns von der Agentur für Markenführung kleiner und bold freimütig zu. »Es gibt definitiv Interessen, die mit Luther nichts oder zumindest nicht direkt etwas zu tun haben.« Das neue Logo der Lutherstadt wirbt gleichwohl mit den Konturen des Reformators. Und das aus gutem Grund. Türme, Kirchen, Wappen und Stadtsilhouetten gebe es viele und sie seien oft austauschbar. Luther indes ist eine Persönlichkeit mit
iF Design Award 2016 für Corporate Design DIN
Awards | Februar 2016

Zweite Auszeichnung für das DIN Corporate Design

Seit 1917 steht DIN als nationale Normungsorganisation für Vertrauenswürdigkeit, Sicherheit und Präzision – in Deutschland und weltweit. DIN ist eine bekannte Marke und die Norm ist zum unverwechselbaren Produkt mit sehr hoher Marktrelevanz geworden. Mit den Märkten, die globaler und dynamischer geworden sind, haben sich auch die Anforderungen an die Leistungen aus dem Hause DIN verändert. In einem umfassenden strategischen Prozess haben die Markenexperten von kleiner und bold eine neue