3x Hammer 3x ausgezeichnet

Für die Dachkommunikation der Nationalen Sonderausstellungen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums wurde kleiner und bold mit drei renommierten Designpreisen ausgezeichnet. Dem Red Dot Award: Communication Design 2016, dem German Design Design Award mit der Auszeichnung Special Mention und dem iF DESIGN AWARD 2017.

Januar 2017

DIE VOLLE WUCHT DER REFORMATION
Anlässlich des Jubiläums haben sich drei Museen zusammengeschlossen, um drei einzigartige Ausstellungen zum Thema Reformation zu schaffen. Für den Erfolg der Ausstellungen sollen Zielgruppen aktiviert werden, die nicht zu den bereits Kulturinteressierten gehören. Dafür hat kleiner und bold eine auffällige Dachmarke entwickelt, die neben kräftigen Farben auch ein starkes Key Visual verwendet – den Hammer. Dieser verweist zum einen auf das historische Event, mit dem die Reformation begann, zum anderen wird der Ausdruck „Hammer!“ umgangssprachlich verwendet um etwas als beeindruckend und cool zu bezeichnen.
 

Der Slogan „Die volle Wucht der Reformation“ bringt die Tragweite der Bewegung sowie die Breite der Ausstellungen auf den Punkt. Mit der einfachen Domain „3xHammer.de“ wird auf die gemeinsame Präsenz verwiesen und gleichzeitig die Besonderheit der Kollaboration betont. Die Dachmarke bündelt effizient alle Marketingaktivitäten, lässt den Museen aber gleichzeitig die Freiheit, ihre Ausstellung entlang eigener Motive zu kommunizieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren

3xhammer.de
Awards | August 2016

Das ist ja der Hammer! Red Dot Award für die volle Wucht der Reformation

Für die Dachkommunikation der Nationalen Sonderausstellungen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erhielt kleiner und bold im Red Dot Award: Communication Design 2016, dem weltweit renommierten Wettbewerb für Kommunikationsgestaltung, den begehrten Red Dot.
Links: Frau mit Logo in Plastikform vor Gesicht, rechts: Logo auf Metallkonstruktion gesprayt
Awards | März 2016

Marketing in Wittenberg: Stadt bekommt iF Design Award 2016 für neues Logo

Selbstverständlich ist Wittenberg mehr als Luther, keine Frage. Das gesteht auch Tammo Bruns von der Agentur für Markenführung kleiner und bold freimütig zu. »Es gibt definitiv Interessen, die mit Luther nichts oder zumindest nicht direkt etwas zu tun haben.« Das neue Logo der Lutherstadt wirbt gleichwohl mit den Konturen des Reformators. Und das aus gutem Grund. Türme, Kirchen, Wappen und Stadtsilhouetten gebe es viele und sie seien oft austauschbar. Luther indes ist eine Persönlichkeit mit
iF Design Award 2016 für Corporate Design Hochschule Bremen
Awards | Februar 2016

Zweite Auszeichnung für das CD der Hochschule Bremen

Nach einer der Neupositionierung unter Einbindung der Dekanate, Referate, Studiengangsleitungen und Studierendenvertretungen hat die Hochschule Bremen (HSB) von der Agentur kleiner und bold ein neues Erscheinungsbild erhalten. Dies wurde nach einer Special Mention beim German Design Award auch mit dem iF Design Award 2016 ausgezeichnet.
iF Design Award 2016 für Corporate Design Lutherstadt Wittenberg
Awards | Februar 2016

Auszeichung für die Stadtmarke der Lutherstadt Wittenberg

Die neue Stadtmarke der Lutherstadt Wittenberg wurde vom iF Design Award 2016 für das Corporate Design ausgezeichnet.